SK Minden 08

100 Jahre Schach an der Weser

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Kein Schach am 22. und 29. Juli

E-Mail Drucken PDF

Das Begegnungszentrum ist an den beiden Dienstagen (22. + 29. Juli) geschlossen. Wir machen daher auch eine kleine Sommerpause.

SK08 II Bezirksmeister!

E-Mail Drucken PDF

Nach einer langen Corona-Saison und drei knappen 4,5-3,5 Siegen, sowie einem kampflosen Erfolg gewann unsere Zweite vor der SG Hücker-Aschen II die Staffe A mit 8:0 Punkten. Im Stichkampf gegen den Sieger der Staffel B, SC Porta III, war es erneut ein knapper Kampf, der einmal mehr mit 4,5-3,5 ausging.

Topscorer und damit eine entscheidende Stütze für den Meistertitel waren neben Routinier Frank Haring mit 3,5/4 an Brett 1 auch die Jugendspieler Yunus Stange 3/3 und Nico Niesterok 2,5/3.

Andreas Brandt gewinnt im Schnellschach

E-Mail Drucken PDF

Sieger Stadtmeisterschaft im Schnellschach wurde Andreas Brandt mit 11,0 Punkten, mit knappem Vorsprung vor Alexej Barovic und Holger Kowalsky je 10,5.

Bei hochsommerlichen Bedingungen und einer Bedenkzeit von nur 20 Minuten kam es zu umkämpften Partien, die von den  Teilnehmern hohe Konzentration abverlangten.

Nach 13 Runden setzte sich der Sieger verdient durch und verbuchte auf seinem Konto 10 Siege, zwei Unentschieden bei nur einer Niederlage.

Auf den weiteren Plätzen folgten Frank Haring und Hans - Christoph Schröter, je 9,0, Temo Kurdadze 8,0, Reinhard Mischke 7,5, Udo Köhne 7,0 vor den weiteren Teilnehmern.

 

Tabelle & Ergebnisse

 

Freundschaftskampf in Warmsen

E-Mail Drucken PDF

Zum Saisonausklang besuchten wir unseren niedersächsischen Nachbarn. Da wir 6 gegen 6 und ohne Altersbeschränkung spielten, ergab sich auch für all jene die Gelegenheit zu spielen, die altersbedingt nicht in der diesjährigen U16-Liga spielen durften, wie z.B. für Hannah und Kiko, oder auch Yunus (der aber leider doch noch absagen musste). Die lockere Atmosphäre brachte spannende Partien mit viel Spielwitz hervor und trotz des Frendschaftscharakters wurde um jeden Bauern aufs härteste gekämpft. Kiko musste sich zwar früh seinem Gegner geschlagen geben, aber dann wurde einfach noch eine Revanchpartie gespielt. Hannah bestätigte ihre starke Form und gewann überzeugend, nachdem sie in der Eröffunung der Wiener Partie einen deutlichen Vorteil herausgeholt hatte. Marius und seine Gegnerin lieferten sich über lange Zeit ein sehr ausgeglichenes Duell auf Augenhöhe, ehe Marius einen kleinen Rechenfehler ausnutzen konnte, um ein Pferd und dann die Partie zu gewinnen.
Marlon und Nico zeigten ebenfalls einmal mehr tolles Angriffsschach. Von Anfang übernahmen sie die Initiative und erarbeiteten sich eine ausgezeichnete Stellung. Doch die Partien kippten plötzlich und fast zeitgleich zu Gunsten von Warmsen. Alle vier Kontrahenten fuchsten sich noch einmal intensiv in die Partien rein. Am Ende musste Nico mit Springer und Turm gegen Dame in ein Dauerschach retten, um eine zweite Dame für seinen Gegner zu verhindern, während Marlon doch noch siegreich von dannen zog!
An Brett 1 sprang kurzerhand Frank Haring für Yunus ein. Nach einem zähen Kampf musste er seine Partie aufgeben.

Wir bedanken uns für die Einladung und den freundlichen Empfang! Wir freuen uns schon auf eine Neuauflage und eine Intensivierung des Konakts mit dem SV Warmsen.

 

Funke sichert Remis

E-Mail Drucken PDF

SK Minden auf dem Weg zum Klassenerhalt

Die Schachspieler des SK Minden 08 haben mit einem 4:4-Remis gegen die SG Enger-Spenge einen wichtigen Schritt zum Verbleib in der Verbandsliga gemacht.

In einer Partie auf Augenhöhe gerieten die Mindener zunächst durch Niederlagen von Marcel Kasten und Holger Kowalski in Rückstand. Chancenreiche Positionen an den übrigen Brettern ließen jedoch eine baldige Wende erwarten.

Ein erster Partiegewinn gelang Klaus Krause, jedoch kamen Alexej Barovic, Hartwig Weiß und Andreas Brandt jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus. So wurde die Geduld der Gastgeber lange auf die Probe gestellt, ehe Klaus Funke nach fast sechs Stunden Spielzeit erfolgreich war und noch den verdienten Ausgleich für die Mindener schaffte.

Stadtmeisterschaft im Schnellschach im vollen Gange

E-Mail Drucken PDF

Tabelle & Ergebnisse

Seite 1 von 12

Du bist hier: Home