SK Minden 08

100 Jahre Schach an der Weser

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktuelles

Der Verein trauert um Michael Wlaschek

E-Mail Drucken PDF

Michael Wlaschek ist in der letzten Woche verstorben. Uns wird nicht nur der leidenschaftliche Schachspieler fehlen, sondern vielmehr noch Michael als Mensch mit seinen besonderen unverwechselbaren persönlichen Eigenschaften: Spontan, offen, hilfsbereit, zugewandt, ohne viel Aufheben um seine Person zu machen, aber immer bereit, sich einzubringen. Sein Engagement für den Verein Proleter Westfalen, den er nach besten Kräften bei verschiedenen Gelegenheiten mit seinem Computerwissen unterstützte, und dem er auch in anderen Fragen zur Verfügung stand, vermittelt die Tatsache, dass für Michael Integration nicht nur ein Schlagwort war, sondern gelebt werden will.

Michael war ein Kümmerer. So nahm er sich besonders den "Neuen" in unserem Verein mit der für ihn selbstverständlichen Offenheit an. Es verwundert nicht, dass u.a. auch gerade diese neuen Mitglieder ihn nach seinem ersten Herzinfarkt im Krankenhaus besuchten. Nach seiner Entlassung war er guter Dinge, optimistisch und zu Scherzen aufgelegt und verabredete sich mit ihnen in der Woche. Die letzte Verabredung konnte er nicht einhalten. Der wartende Schachfreund erfuhr nach einem Anruf, dass er nach einem zweiten Herzinfarkt verstorben war.

Michael ging es beim Schach weniger um den Sieg als um die Faszination, die dieses Spiel ausstrahlt, und um die Verbindung zu seinen Spielpartnern. Als Johann Rempel vor ca. einem Jahr in Eickhorst starb, war Michael zwei Tage vor dessen Tod in seinem Haus in Eickhorst und spielte mit dem bereits gesundheitlich stark beeinträchtigten Schachfreund eine Partie Schach.

Michael wird uns fehlen. Viele werden es merken. Wir wollen ihn in guter Erinnerung behalten.

Schachspieler überraschen

E-Mail Drucken PDF

Das Team des Sk Minden 08 IV überraschte jetzt beim seinem Debüt in der Kreisklasse mit dem direkten Aufstieg in die Kreisliga des Schachbezirks Porta.

Mit einer Mischung aus jungen Nachwuchsspielern und erfahrenen älteren Spielern steigerte sich das neu formierte Team um Mannschaftsführer Helmut Scholder von Spiel zu Spiel.

Heinz Meier, Johann Rempel, Sk Minden 08, Kreisklasse 2017
Mehr als nur Routine: Heinz Meier (links) und Johann Rempel voll konzentriert am Brett
Weiterlesen...

Sk Minden 08 verliert gegen Kirchlengern

E-Mail Drucken PDF

Kontakt zur Spitze verloren

Am vorletzten Spieltag der Schach-Verbandsliga verlor der Sk Minden 08 nach einer deutlichen 2:6 - Niederlage beim Tabellennachbarn SG Kirchlengern endgültig den Kontakt zur Tabellenspitze.

Noch vor der Zeitkontrolle nach vier Spielstunden gerieten die Mindener in Rückstand, zumal einige Routiniers an diesem Tag nicht die gewohnte Spielform zeigten und in entscheidenden Situationen fehlgriffen. Detlef Adam übersah in überlegener Stellung eine einfache Mattmöglichkeit des Gegners und verlor. Andreas Brandt kam nach solider Eröffnung nicht über ein Remis hinaus, dagegen musste Markus Gralla , kurzfristig als Ersatz eingesprungen, seine Partie aufgeben, nachdem er zuviel riskierte und die Partie überzog.

Weiterlesen...

Sk Minden 08 verpasst Sieg in Bielefeld

E-Mail Drucken PDF

Die Schachspieler des Sk Minden 08 verpassten am siebten Spieltag der Schachverbandsliga mit einem 4:4 nur knapp einen Erfolg beim Tabellennachbarn Bielefelder Sk II.

Nach einem Auftaktremis von Hartwig Weiß gingen die Mindener durch Apostolos Sideris und Andreas Brandt in Führung, nachdem beide die herausgespielten Vorteile konsequent in den Partieerfolg verwandelten. Kampfkräftig zeigte sich auch Helmut Langhanke, der einen überzeugenden Sieg herausspielte. Hans-Christoph Schröter sicherte die Mindener Führung zwischenzeitlich mit einem weiteren Remis ab und trotz einer Niederlage von Detlef Adam, der früh in entscheidenden Nachteil geraten war, schien ein Sieg weiterhin greifbar.

Weiterlesen...

Remis im kurzweiligen Schach-Derby

E-Mail Drucken PDF

Am 6. Spieltag der Schach-Bezirksliga gab es jetzt mit der Begegnung von Proleter Minden als Gastgeber gegen die Reserve des Sk Minden 08 ein kurzweiliges Derby, das nach wechselvollem Verlauf mit einem gerechten 4:4 - Unentschieden endete. Den Anfang machten Dimitri Adomeit (Proleter) und Udo Köhne mit einem Remis nach ausgeglichenem Partieverlauf.

Proleter Minden vs. Sk Minden 08, Februar 2017, Schach Bezirksliga Porta Westfalica
vorn links Dr. Herbert Kaufhold, dahinter Eric Oevermann gegen Frank Natzmer, drittes Brett Dr. Georg Stelzig,
rechts; ganz hinten Udo Köhne links gegen Dimitri Adomeit
Weiterlesen...

Sk Minden 08 siegt 6:2 gegen Elsen

E-Mail Drucken PDF

Am 6. Spieltag der Schachverbandsliga gelang dem Sk Minden 08 ein glatter 6:2 - Sieg gegen TuRa Elsen.

Dabei machten es die Gäste den favorisierten Mindenern, die zwei Stammkräfte ersetzen mussten, zunächst nicht leicht. Detlef Adam verbuchte zwar zunächst einen kampflosen Siegpunkt, jedoch geriet Frank Haring in seiner Partie nach gutem Aufbau durch eine Unaufmerksamkeit in Nachteil und musste bald die Segel streichen. Es folgten zwei Remis durch Hans-Christoph Schröter, der nach einer Ungenauigkeit dem Remis nicht mehr ausweichen konnte, sowie durch Klaus Funke, der nach einer soliden Partieführung ebenfalls ins Remis einwilligen musste.

Mit der Dauer des Kampfes setzten sich die Mindener jedoch an den übrigen Brettern durch. Andreas Brandt und Hartwig Weiß spielten geduldig und konsequent Vorteile heraus, die sie in Partieerfolge verwandelten. Spielfreudig und risikobereit war diesmal Apostolos Sideris, der wie zuletzt wiederum in hochgradige Zeitnot geriet, in kritischer Situation aber gute Nerven zeigte und in komplizierter Stellung zum Partieerfolg kam. Zuletzt war Helmut Langhanke erfolgreich, der von seinem Gegenüber lange gefordert wurde, nach überstandener beiderseitiger Zeitnot sich aber schließlich im Endspiel durchsetzte.

Seite 8 von 10

Du bist hier: Über uns Aktuelles