SK Minden 08

100 Jahre Schach an der Weser

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

U16: Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

E-Mail Drucken PDF

SG Bünde - SKMI08 3:1

Endlich wieder Schach am Brett und nicht nur online in 2D! Ein wenig gewöhnungsbedürftig war das schon, aber wir fanden uns schnell wieder ein!

Obwohl wir uns in Bünde ein wenig verfahren hatten und der Mannschaftskampf daher mit eine kleinen Verzögerung begann, war bei allen Spielern die Konzentration von Anfang an hoch! Wir einigten uns darauf alle 30 Minuten eine kurze Pause zu machen, um frische Luft zu schnappen, was bei dem Spielverlauf auch dringend nötig war!


Zur ersten Pause hatten Jonas (Brett 3) und Marius (Brett 2) durch vermeidbare Unachtsamkeiten einen Springer bzw. eine Dame verloren, kämpften mit allen Mitteln weiter, mussten sich aber nach einer weiteren halben Stunde zähen Widerstandes nahezu gleichzeitig geschlagen geben - das saß, 2:0 Bünde, doch ein Blick auf die Bretter von Nico (1) und Marlon (4) gaben Anlass zur Hoffnung am Ende noch auszugleichen.
Marlon eroberte zunächst Material und wehrte dann alle weiteren Angriffe seines Gegners ab, ehe er zum entscheidenden Angriff überging, einen Bauern umwandelte und Matt setzte - 2:1 wir waren wieder dran! Gleichzeitig hatte sich Nico mit den weißen Steinen gegen den haushohen Favoriten (600 DWZ Punkte mehr) einen starken Angriff erspielt.

Nico setzte hier mit 23. c4 fort, wodurch ein starkes Zentrum errichtet wurde. Der direkte Königsangriff mit Td3-f3 und d5 (schneidet die Dame vom Königsflügel ab) wäre kaum zu verteidigen gewesen! Dennoch bleibt die weiße Stellung überlegen und wir damit weiterhin im Spiel! Es ging weiter mit
23... Td6 24. h4 Db4 25. dxe5 Txd2 26. Dg5+ Kh8
27. Txd2 Db1+28. Kh2 Dxe4 29. f4 Dxc4??




und wir erreichen die folgende Stellung:

An der Stelle spuckt der Computer ein Matt in 26 für Weiß aus (viel Spaß beim Suchen). Mit der starken Fortsetzung 30. f5!! wäre die schwarze Stellung zusammengebrochen, denn Weiß marschiert nun mit dem e-Bauern, wodurch der schwarze König komplett schutzlos wird. Welch eine Dramatik, alle im Spielsaal fieberten atemlos mit.
Nico spielte nicht f5, aber sein Zug war auch sehr stark und verdient ein Ausrufungszeichen!
30. Td8! Txd8 31. Dxd8 Kh7 32. Df6! Dxa2
33. Df5+ Kg7  34. Dg5+ Kh7
Wieder die Chance mit f5!! nebst e6 den Bauern laufen zu lassen und die schwarze Dame abzuschneiden, was vermutlich den Sieg für Nico bedeutet hätte. Der 2-2-Ausgleich war zum Greifen nah!
35. h5? De6!
Die Dame eilt zur Verteidigung nach Hause und für Weiß ist es schwierig die Stellung zu halten. Die Konzentration lies nach 2.5 Stunden langsam nach. Mit g4 hätte Nico seine Bauern drohend aufstellen können, und am Ende wäre es auf Dauerschach hinausgelaufen. Es folgte stattdessen
36. Kg3? a5!
und nun ist es fast unmöglich den a-Bauern aufzuhalten. Die Partie schien entschieden.
Doch nach 37. Dd8 a4 38. Dxc7 Db3+ 39. Kh4 a3?? keimte unerwartet wieder Hoffnung auf, denn plötzlich war wieder ein Angriff auf den weißen Feldern mit 40. Dd7!! möglich - zugegeben schwierig zu sehen, ob es zum Sieg oder zum Dauerschach reichen würde. Nico griff jedoch zu 40. f5  a2, der schwarze Bauern geht zur Dame und Nico gab auf - 3:1 Endstand, den Ausgleich knapp verfehlt, what a wonderful game! Der Ärger über die verpassten Gelegenheiten verflog schnell und wir fuhren mit guter Laufe wieder nach Minden.

Für mich war dies (trotz der Niederlage) ein toller Einstand als neuer Coach!

 

 

 

Du bist hier: Mannschaften Jugendmannschaften U16: Knappe Niederlage zum Saisonauftakt